Statement der deutschen Botschaft

Statement der deutschen Botschaft

Liebe Landsleute,

wir alle fragen uns, wie sich die aktuelle unübersichtliche Krisenlage entwickeln wird.

Die Deutsche Botschaft Budapest ist sich bewusst, dass viele von Ihnen über die wechselhafte und unübersichtliche Entwicklung verunsichert sind und sich fragen, was die nächsten Tage, Wochen oder gar Monate bringen werden.

Die Deutsche Botschaft verfolgt die Entwicklungen in Ungarn intensiv und wird Sie weiterhin Sie auf ihrer Website www.budapest.diplo.de und in den sozialen Medien informieren. Leider ist der Betrieb der Botschaft im Augenblick krisenbedingt eingeschränkt. Die Botschaft ist deshalb nicht immer für jede Anfrage erreichbar. Die Konsularabteilung ist für den Besucherverkehr geschlossen und steht nur deutschen Staatsangehörigen in dringenden Passangelegenheiten und Notlagen zur Verfügung. Bevor Sie sich an die Botschaft wenden, prüfen Sie bitte zuerst, ob Ihre Anfrage nicht bereits über die im Internet angebotenen Informationen beantwortet werden kann.

Als zentrale Informationsquelle hat Ungarn die Website www.koronavirus.gov.hu eingerichtet, die auch eine englische Sprachversion anbietet. Dort finden Sie aktuelle Fallzahlen, Pressemitteilungen und weitere Hinweise zur Covid-19-Erkrankung in Ungarn. Ungarn hat am 11. März 2020 eine nationale Gefahrenlage ausgerufen, die der Regierung erlaubt, außerordentliche Maßnahmen einzuführen und Gesetze auszusetzen.

Seit diesem Wochenende hat Ungarn das öffentliche Leben stark eingeschränkt. Kulturelle Veranstaltungen jeder Art sind abgesagt. Kinos, Theater, Nachtclubs und Museen sind geschlossen. Restaurants, Bars, Cafés und Ladengeschäfte müssen ab 15:00 Uhr schließen. Auch Universitäten, Schulen und Kindergärten sind geschlossen.

Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Drogerien bleiben weiter geöffnet. Viele Apotheken lassen Besucher nur nacheinander eintreten, sodass mit Wartezeiten zu rechnen ist. Der öffentliche Nahverkehr ist noch in Betrieb. Bitte beachten Sie jedoch, dass zur Sicherheit der Busfahrer der Einstieg über die vordere Tür nicht möglich und der Kartenverkauf im Bus ausgesetzt ist.

Seit dem 17. März 2020, 0:00 Uhr, hat Ungarn alle Grenzen für die Einreise von Nichtungarn geschlossen. Nur ungarische Staatsbürger und Bürger des Europäischen Wirtschaftsraumes (dieser umfasst alle EU-Mitgliedsstaaten, Island, Lichtenstein und Norwegen) mit Wohnsitz und Daueraufenthalt in Ungarn können einreisen. Die Deutsche Botschaften in der Region arbeiten im Augenblick daran, die Details der Grenzschließungen zu klären. Wir werden unsere Erkenntnisse auf unserer Webseite www.budapest.diplo.de und den sozialen Medien fortgehend aktualisieren.

Wenn Sie als deutscher Staatsbürger Ungarn verlassen wollen, ist Ihnen zu raten, dies möglichst schnell zu tun. Über den Flugverkehr informieren Sie sich bitte bei Ihrer Fluggesellschaft und auf der Website des Flughafens Budapest unter https://www.bud.hu/en.

Nach aktuellem Stand ist der Transit über Österreich auf dem Landweg mit Auto und Bahn möglich.

Deutsche Staatsangehörige können selbstverständlich jederzeit nach Deutschland einreisen. Wegen der Kontrollen rechnen Sie bitte mit einer Wartezeit an der deutschen Grenze ein. Für Personen mit Wohnsitz und Aufenthaltsberechtigung in Deutschland gilt das gleiche.

Bitte beantworten Sie die Fragen von Ärzten und offiziellen Stellen im Zusammenhang mit Coronavirus und Covid-19-Infektionen wahrheitsgemäß. Dazu zählen auch Fragen zu Aufenthalten in Risikogebieten, Kontakt mit Infizierten und ähnlichem. Falschangaben können in Ungarn strafrechtlich verfolgt werden.

Zu guter Letzt ein Hinweis zur Krisenvorsorge:
Alle deutschen Auslandsvertretungen bieten Deutschen im Ausland eine Registrierung in der Krisenvorsorgeliste „Elefand“ an. Die Registrierung ist freiwillig. Das Auswärtige Amt rät, davon Gebrauch zu machen, damit wir mit Ihnen im Bedarfsfall direkt kommunizieren können. Bitten teilen Sie den Link https://elefand.diplo.de/ auch in Ihrem Familien-, Bekannten- und Kollegenkreis. Informationen zur aktuellen Lage finden Sie auch auf der Website des Auswärtigen Amts www.diplo.de.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen alles Gute in dieser außergewöhnlichen Situation.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Volkmar Wenzel